Unsere Partner:
Buchhandlung Graff
Undercover
Braunschweigischer Hochschulbund
Volksbank BraWo Stiftung
  • Home

Radio Okerwelle präsentiert / empfiehlt …


Zorn – ein bürgerlicher Alptraum am 10./11.11 im Lessingtheater

Als sie erfahren, dass ihr halbwüchsiger Sohn Joe eine Moschee mit islamfeindlichen Graffiti beschmiert hat, fallen Alice und Patrick (Nina Petri und Rufus Beck) aus allen Wolken.

Die erfolgreiche Neurowissenschaftlerin und ihr Mann, ein Romanautor, haben Joe doch im Sinne von Toleranz und Gewaltfreiheit erzogen – was treibt ausgerechnet ihn zu dieser Tat?

Zunächst versuchen die Eltern reflexartig, die Hauptschuld auf Joes Komplizen abzuwälzen, der aus einfachen Verhältnissen stammt. Doch dann konfrontiert eine junge Journalistin sie mit einem dunklen Geheimnis aus Alices Jugend und alle müssen schmerzhaft erkennen, dass die Saat aus Hass und Gewalt schon länger im Verborgenen keimt.

Mit geradezu alttestamentarischer Wucht schlägt ungesühnte Schuld in diesem Familiendrama eine scheinbar heile Welt in tausend Stücke. Geschickt und unerwartet verschiebt sich der Fokus von einem dummen Akt der Intoleranz auf einen linken Terroranschlag aus der Vergangenheit und stellt so die grundsätzliche Frage nach der Rechtfertigung von Gewalttaten aus moralischen Motiven.

„Zorn“ von Joanna Murray-Smith (Deutsch von John und Peter von Düffel) wird am 10./11.11 im Lessingtheater Wolfenbüttel jeweils ab 19.30 Uhr aufgeführt.

Nach oben

Minna – Musical über das Leben der Minna Fasshauer

Sie erlebte die für die Löwenstadt so turbulente Zeit, als der Herzog abdanken musste, die Rote Fahne über dem Schloss wehte und die junge Demokratie im damaligen Freistaat nie richtig Fuß fasste und schließlich als eine  der ersten deutschen Länder die Nazis an die Macht kommen ließen.

Minna Fasshauer ging in die Geschichte ein als erste Frau überhaupt in Deutschland, die ein Ministeramt übernehmen konnte. Dieser großartigen Frau ist die neueste Brunsviga-Produktion gewidmet. Stationen aus ihrem Leben werden aufgezeigt und damit auch ein Kapitel Braunschweiger Geschichte aufgerollt.

Und wie es sich für eine Musical-Revue gehört, wird auch die  Musik nicht zu kurz kommen. Dafür sorgen schon Vlady Bystrov und die Band mit Fritz Köster, Axel Uhde, Helge Preuß, Geza Gal und Micha Brüning mit bekannten Melodien von heute und damals (nur eben mit aktualisierten Texten) und auch Lieder aus der damals so starken Arbeiterbewegung werden in neuem Gewand zu hören sein.

Für die Titelrolle der Minna Fasshauer konnte die in Braunschweig wohlbekannte Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Gisa Flake gewonnen werden, die – Zufall?  – am gleichen Tag Geburtstag hat wie Minna Fasshauer.

„Minna“ ist exklusiv in der Brunsviga (BS, Karlstr. 35) und nur an den beiden letzten November-Wochenenden (21./22. und 28./29.11.) zu sehen!

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Rigmor Gustafsson / When You Make Me Smile

Nach oben


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de